Scorpion LCW 7000

Scorpion LCW 7000

↓ ZUM DATENBLATT ↓

Das Beladen erfolgt über Standardbleche. Die Maschine fügt und klemmt die Bleche aneinander. Das Schneiden und Schweißen erfolgt vollautomatisch, bis eine komplette Seitenwand eines Eisenbahnwaggons hergestellt ist. Das Foto zeigt eine Draufsicht auf die Maschine. Das automatische Ladesystem kann Edelstahlplatten von 2000 × 1250 mm bis 2500 × 4000 mm laden. Die Bleche werden nacheinander verschweißt und in die Schneidzone geladen. Befindet sich genügend Plattenmaterial in der Schneidzone, beginnt das Schneiden der Tür- und Fensteröffnungen. In der Zwischenzeit beginnt eine weitere Brücke, die mit Saugnäpfen ausgestattet ist, die großen Schneidabfälle zu entfernen. Kleine Schneidabfälle fallen auf ein Förderband unter dem Schneidtisch. Nachdem die Öffnungen geschnitten wurden, beginnt ein neuer Zyklus des Blechschweißens zusammen mit dem Ausschneiden von Türen und Fensteröffnungen. Das resultierende Produktionsstück kann bis zu 25 Meter lang sein.